2005 – 2009

Tunnelkette Perschling

Baugeologische Dokumentation und Beratung der Vortriebs- und baubegleitender Maßnahmen, v.a Freilandstrecken Insgesamt 3 einröhrige Tunnels, Gesamtbauloslänge ca. 12,6 km, Tunnels insgesamt ca. 6,5 km Vortrieb mittels Vollschnittfräse (Einsatzbeginn Dezember 2005

Geologie: Ungestörte Vorlandmolasse (Oncophoraschichten), quartäre Überlagerung durch Lößlehme und Kiese

Zeitraum:März 2005 bis August 2009
Auftraggeber:ÖBB Infrastruktur Bau AG
Auftragnehmer:Arbeitsgemeinschaft TBGG Dr. Heim / Büro Meringer
Tunnel 1

Freilandstrecke Kapelln, Querung Perschlingtal

Tunnel 2

Startröhre Stierschweiffeldtunnel West

Tunnel 3

Bohrkopf (d ca. 13m)

Tunnel 4

Einrichten des Nachläufers